Farbmanagement  bei uns

Farbmanagement bei uns

Alle gelieferten Digitaldaten durchlaufen konsequent unseren Farbmanagement-Workflow zur Farbraum Konvertierung an unsere Ausgabegeräte. Für eine hohe und über Jahre reproduzierbare Qualität wird das Ausgabegerät regelmässig linearisiert. Wir arbeiten mit über mehrere Monate gemittelten und editierten ICC-Profilen. Entsprechende ICC-Profile finden Sie im Bereich "Farbmanagement > ICC-Profile".

ICC Profil fehlt

Bilder ohne ICC-Profil haben keine Chance auf farbverbindliche Ausgabe. Betten Sie immer ein ICC-Profil ein, sonst spielen Sie Farblotterie. Bei fehlenden ICC-Profilen greifen wir zu einer Notlösung und weisen das sRGB IEC61966-2.1 Standardprofil zu. Das ist nicht die ideale Lösung, aber besser als ohne ICC-Profil zu arbeiten. Es wird anschließend in den Ausgabefarbraum des Belichters - relativ farbmetrisch umgewandelt bzw. konvertiert.

Immer das ICC-Profil einlagern!!!Fazit:
Farben und ICC-Profile

Wird mit ICC-Profilen und Farbmanagement gearbeitet, ist ein hohes Maß an sicherem Umgang mit Farben gegeben. Im ICC-Profil wird die Differenz von Soll- (der Referenz) und Ist-Farbwert (Ausgabe am Monitor, Belichtung) beschrieben. Ein ICC-Profil enthält also Angaben über das Farbverhalten des jeweiligen Gerätes zum Zeitpunkt der Messung. Es wird festgehalten, wie z.B. ein Scanner ein bestimmtes Rot einliest, wie z.B. ein Monitor dieses Rot darstellt oder wie der Fotobelichter das Rot der Bilddatei in Kombination von Belichtersoftware (und dessen Einstellungen), dem Belichtungsprozess und dem Medium (Fotopapier) ausgeben kann. Das Ergebnis von Geräten und Fotopapier gleicher Modelle und Hersteller kann sehr unterschiedlich ausfallen. Von Herstellern zur Verfügung gestellte ICC-Profile Ihrer Geräte und Fotopapiere entsprechen oft nicht professionellen Anforderungen, da sie gemittelt für eine große Geräte- und Mediengruppe erstellt wurden. Ein individuell erstelltes ICC-Profil hat eine weitaus höhere Genauigkeit.
Wir erstellen ICC-Profile im eigenen Hause. Unsere Spezialisten haben jahrelange Erfahrung mit Farbmanagement. Zur Erstellung eines ICC-Profils werden bei unserer Methode ca. 1900 Farbfelder auf das jeweilige Medium belichtet oder gedruckt. Diese werden Feld für Feld mit einem hochpräzisem Spektralfotometer gemessen und mittels einer speziellen Software ausgewertet. Das Ergebnis wird in einem ICC-Profil gespeichert. Mit Hilfe dieses ICC-Profils kann nun farbverbindlich reproduzierbar im Rahmen der technischen Gegebenheiten belichtet b.z.w. gedruckt werden. Bei korrekter Arbeitsweise mit ICC-Farbmanagment entspricht das belichtete Ergebnis nahezu 95-98% der Darstellung der Datei auf dem Monitor. Voraussetzung ist natürlich ein kalibrierter und profilierter Monitor hoher Farbgenauigkeit und großen Gamuts.